Erinnerung an jedem 7. des Monats

Wie oft sicherst Du Deine Fotos?

Dein Handy ist für Dich eine Fotokamera, Kalender, Videokamera, MP3 Player, Adressbuch, Speicher von Sprachmemos, Wecker,… Diese Liste kann bestimmt von dir fortgesetzt werden. 

Damit Du Deine Daten nicht verlierst, ist ein regelmäßiges Backup wichtig.

Überlege welche Funktionen Dein Handy für Dich im Alltag übernimmt.

Dein Smartphone muss ja nicht gleich gestohlen werden.

Es reicht wenn Du Dein Handy in der Tasche trägst, etwas in dieser Tasche suchst und Dein Handy versehentlich mit herausziehst. 

Ein Sturz aus geringer Höhe, auf harten Boden wird dann schnell zum Desaster.

Du hast keinen Zugriff mehr auf Deine Fotos, Kontakte, Kalendereinträge,… Ohne Vorwarnung. 

Wie hilft Dir ein Backup?

Durch ein Backup kannst Du Deine Daten und Einstellungen auf Dein neues Handy laden, sollte ein neues Handy notwendig sein. 

Manchmal reicht es aus, das Smartphone auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Das klappt vielleicht nicht gleich beim ersten Versuch.

Ich habe fünf Versuche gebraucht. Am Ende war ich ziemlich verzweifelt, bis mein Handy dann doch wieder zum Leben erwachte. 

Mein letztes Backup konnte wieder auf mein Handy geladen werden, so als wenn nichts gewesen wäre.

Einige Fotos fehlen mir seitdem. Durch ein regelmäßiges Backup, hätte ich nicht so viele Fotos verloren. Das passiert mir seitdem nicht mehr.

Verlorene Daten

Es gibt viele Möglichkeiten ein Backup zu erstellen. 

Ich gebe Dir hier einen groben Überblick und bewerte nach meinem Wissen und nach meinen Vorlieben.

Lass uns auch gern gemeinsam nach Deinen Möglichkeiten schauen.

Mir ist es wichtig, dass ich weiß wo meine Daten liegen und das ich jederzeit an meine Daten rankomme.

Mir ist auch wichtig, dass ich weiß, dass nicht einfach so jeder auf meine Daten zugreifen kann. 

In diesem Zusammenhang höre ich immer wieder:  „Ich hab nichts wichtiges auf meinem Handy.“ 

Kennst Du alle Telefonnummern Deiner Freunde und Familie auswendig?

Dein Backup in der Cloud, ganz automatisch

Ist das Backup erstmal eingerichtet, wird es von mal zu mal einfacher. Dein innerer Schweinehund hat dann nichts mehr zu melden. 

Die einfachste Variante ist die Cloud Lösung.

Hier gibt es verschiedene Anbieter.

Ein bekannter Anbieter ist hier „Google“*. Mit einem bestehenden Google-Konto ist der Aufwand gering.

Gehe in die Einstellungen deines Handys, tippe auf System > Sicherung und aktiviere hier den Sicherungsdienst.

Entscheidest Du Dich für den Cloud Dienst, verschlüssele Dein Backup zusätzlich.

Du vergibst ein Passwort direkt für Dein Backup. 

Lies Dir die Datenschutzbestimmungen des Cloud Anbieters durch. 

Speichere die Daten ebenfalls auf einer externen Festplatte bei Dir zu Hause.

Der anfängliche Speicherplatz in der Cloud ist oft kostenlos. 

Benötigst Du mehr Speicherplatz, darfst Du hierfür zahlen, monatlich oder jährlich. 

Schau nach wieviel Speicher Du auf Deinem Handy hast und wie preisintensiv es wäre, den kompletten Inhalt Deines Handys in der Cloud zu sichern.

Schaue in den AGBs nach was passiert, wenn der Cloud Anbieter von heute auf morgen vom Markt verschwindet. 

Was passiert mit Deinen Daten? 

Wie kommst Du an Deine Daten? 

Oder doch eher ein Backup mithilfe von Hersteller Apps?

Die App Deines Smartphone Anbieters oder seine Cloud Variante sind ebenfalls relativ einfach zu bedienen. 

Bist Du zu Hause im WLAN, Dein Smartphone am Stromnetz angeschlossen und Dein PC ebenfalls im WLAN, startet das Backup automatisch. Stell dies direkt in der App ein.

Du kannst wählen, ob eine Softwareaktualisierung automatisch oder nur nach Abfrage installiert werden soll. 

Die Softwareaktualisierung lege ich Dir ans Herz, da hier Sicherheitslücken auf Deinem Handy geschlossen werden. Dies erhöht die Sicherheit Deiner Daten auf Deinem Smartphone.

Vorteil: mit wenig Aufwand wird regelmäßig ein Backup erstellt. 

Kontrolliere hier von Zeit zu Zeit den angegebenen Zeitpunkt des erstellten Backups. So bekommst Du ein Gefühl dafür, wie oft automatische Sicherungen erstellt werden. Und Du siehst, dass es funktioniert.

Bei den Hersteller gestützten Apps kann es passieren, dass Dein neues Handy wieder genau von dem Hersteller sein darf.

Dein Backup kann schlichtweg nur innerhalb des Herstellers aufgespielt werden. 

Spezielle Einstellungen auf Deinem Handy, die es nur bei diesem Hersteller gibt, können oft nicht übertragen werden.

Das Handy Backup mithilfe von unabhängigen Apps

Eine angenehme und übersichtliche Benutzeroberfläche hat „Airdroid“*. 

Diese App bietet Dir auch den Fernzugriff auf Deinen PC.

Die App „Sichere dein Handy – Backup“* erstellt einfach ein Backup von Deinem Handy, auf Wunsch auch verschlüsselt. Diese Variante lege ich Dir ans Herz. 

Bei der Auswahl der App, die ab sofort für Dich das Backup übernehmen soll, achte darauf in welchem Umfang die App eine Sicherung erstellt. 

Einige speichern hier nur Fotos und Videos, andere nur die Kommunikation in WhatsApp, Telefon oder SMS. 

Sei Dir bitte auch bewusst, dass nicht alle AppDaten gesichert werden. Daher ist es wichtig, dass Du überlegst, welche Daten welcher Apps für Dich wichtig sind. 

Ich denke hier zum Beispiel an einige GesundheitsApps für die Frau.

Auf der Suche nach Deiner Backup App, weißt Du nun wo Du hinschauen musst.

Übertragung der Smartphone Daten per Kabel an Deinen PC oder Mac

Abhängig von der Version Deines Betriebssystemes auf Deinem PC oder Mac benötigst Du ein USBKabel zur Verbindung Deines Smartphones mit Deinem PC. In einigen Fällen ist eine Software nötig. Bei älteren Mac Versionen wird hier „iTunes“* genutzt.

Nachdem Du Dein Smartphone an Deinen PC anschliesst und die Software startest, beginnt das Backup und das Softwareupdate. 

Die Software legt fest, wo die Daten gespeichert sind. Änderungen sind über die Einstellungen möglich.

Wichtig ist auch hier, dass du Bescheid weißt, wo Deine Daten gespeichert sind, damit Du diese im Bedarfsfall auch genau dort wieder abrufen kannst.

Wenn Du mit dem Finder oder dem Explorer bei Windows arbeitest, kannst Du festlegen, wohin Du Deine Daten speicherst.

Hast du eventuell noch eine externe Festplatte die auf ihren Einsatz wartet? 

Im Zweifelsfall ist diese für den Zweck der Datensicherung eine gute Investition.

Meine Empfehlung an dich: 

  1. Erstelle heute ein Backup mit den Möglichkeiten die du heute hast.
  2. Beschäftige dich mit dem Thema so, dass du in 2 Wochen eine Lösung hast, mit der du zufrieden bist und ruhig schlafen kannst.
  3. Schreibe mir eine e-Mail mit deiner  Entscheidung. Ich freu mich auf dein Feedback.

Überlege dir, welche Daten für dich mega wichtig sind. 

Für mich sind Fotos sehr wichtig. So lange ich genug Speicher auf meinem Handy habe, sind meine Handyfotos auf dem Smartphone, im Backup auf meiner externen Festplatte und auf einer weiteren Festplatte bei meinen restlichen Fotos gespeichert. 

Vielleicht übertreibe ich. 

Dennoch ein doppeltes Backup vermeidet Verluste in großem Ausmaß.

Ich wünsche Dir ab heute gesicherte Daten!

Alles Liebe

Adina

PS: Welche Erfahrungen hat Du bisher mit der Datensicherung Deines Handys gesammelt? Schreib es in die Kommentare.

*unbezahlte Werbung, aus freien Stücken

Deine Anmeldung konnte nicht gespeichert werden. Bitte versuchen es erneut.
Deine Anmeldung war erfolgreich. Super!

Newsletter Anmeldung

Wir verwenden Sendinblue als unsere Marketing-Plattform. Wenn Sie das Formular ausfüllen und absenden, bestätigen Sie, dass die von Ihnen angegebenen Informationen an Sendinblue zur Bearbeitung gemäß den Nutzungsbedingungen übertragen werden.

Hier schreibt Adina, begeisterte Fotodesignerin, erbitterte Lakritzvernichterin und leidenschaftliche Konzertgängerin. Ich liebe sortierte Fotos in liebevoll gestalteten Fotoalben, auf zuverlässigen Festplatten und bewährten Speichersystemen. Auf dem Weg zu Deinem systematischen Fotoarchiv pack ich gern mit an. Alles Liebe Adina
Beitrag erstellt 7

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben