Über Adina Flohr

Meine Geschichte

Hallo, ich bin Adina.

Ich feiere und würdige Momente und bewahre, was ich in meinem Herzen behalten möchte. Materielles macht mich nicht glücklich – das weiß ich inzwischen. 

Denn die Momente unseres Miteinanders sind das Wertvollste in unserem Leben.

Nach meiner Trennung kam ich mit meinen Kindern zurück in meine Heimatstadt. Ich schaute auf die vergangenen 10 Jahre. Sie fühlten sich an wie ein dunkler Tunnel. Wenige schöne Momente waren präsent. Das Materielle hatte ich größtenteils beim Umzug zurückgelassen. Gefühlt kam ich mit leeren Händen in Rostock an. 

Meine Mission

Heute laufe ich durch meinen Flur voller schöner Erinnerungen. Ich habe ein System, mit dem ich in nur wenigen Klicks weitere Fotos auch digital wieder hervorholen kann. Ich habe gelernt, weniger Fotos zu machen und dafür das Besondere in dem Moment einzufangen. So ist das Hier und Jetzt für mich viel intensiver. Und das genieße ich.

Meine Vision

MEIN WUNSCH FÜR DICH IST ES, DASS DU DEINE FOTOS VON HEUTE AUCH NOCH IN 20 JAHREN ANSCHAUEN KANNST. ZU OFT VERLIEREN WIR FOTOS UND SOMIT WERTVOLLE ERINNERUNGEN. DAS MUSS NICHT SEIN.

Das Leben

Das Leben hat mich gelehrt mit Menschen umzugehen, das Studium zur Fotodesignerin hat mir gezeigt, was mit Fotos alles möglich ist. Im Selbststudium lerne ich täglich Neues, in Gesprächen, durch Bücher und selbst Ausprobieren.

Die schönen Erinnerungen konnte ich zu dem Zeitpunkt nicht greifen. Also hab ich mich auf die Suche begeben, nach meiner verlorenen „schönen Zeit“ – als meine Oma meine Tochter im Arm hielt, als mein Opa mit meinem Sohn das Hochbett aufbaute oder als ich mit meiner Mutter und den Kindern den Park um die Ecke entdeckte. Diese Momente hatte ich beinahe vergessen. Einzelne Fragmente stellte ich wieder zusammen. Meine Geschichte baute sich so wieder Stück für Stück auf.

Heute laufe ich durch meinen Flur voller schöner Erinnerungen. Ich habe ein System, mit dem ich in nur wenigen Klicks weitere Fotos auch digital wieder hervorholen kann. Ich habe gelernt, weniger Fotos zu machen und dafür das Besondere in dem Moment einzufangen. So ist das Hier und Jetzt für mich viel intensiver. Und das genieße ich.

WENN DU SPÄTER IM SCHAUKELSTUHL AUF DER TERRASSE SITZT UND AUF DEIN LEBEN ZURÜCKBLICKST - WORAN WIRST DU DICH ERINNERN?

Kannst Du Dich noch an Dein erstes Auto erinnern? Hier ist ein Foto von meinem ersten Auto. Es war der letzte seiner art mit ABS, Sonnendach und in quietschgelb. Wo sind die Fotos von Deinem ersten Auto?

FUN FACT

  • Meine Oma meinte nach meinem zweiten oder dritten Film, dass ich mit meinen Fotos unbedingt mal eine Ausstellung machen sollte.
Seat Arosa, mein erstes Auto

Lass uns Deine Erinnerungsschätze ausgraben

und in ein System packen, was Du intuitiv verstehst. Das lange Suchen von Fotos hat endlich ein Ende.

Subscribe to My Newsletter

Subscribe to my weekly newsletter. I don’t send any spam email ever!