Fotochaos

7 Vorteile sortierter Fotos

Ein Fotoarchiv anzulegen klingt langweilig, zeitintensiv und dann kommt noch die Frage: Was bringt mir ein Fotoarchiv?

Wenn ich einfach so weitermache wie bisher ist es doch gut, ODER?

Stell Dir vor, Du hast Hunger und hast so richtig Bock Dein Lieblingsgericht zu kochen. Voller Freude gehst Du in die Küche. Du siehst ein schmutziges und voll gestelltes Kochfeld. Der Topf und die Pfanne die Du gern benutzen wolltest liegen dreckig in der Abwäsche. Also heißt es erstmal Küche aufräumen und sauber machen. Zwei Stunden später sitzt Du zufrieden an Deinem Esstisch und geniesst Dein Lieblingsessen.

Und jetzt stell Dir vor, Du möchtest Deinen Sommerurlaub am Meer vom letzten Jahr noch einmal erleben. Eine Möglichkeit ist, ans Meer zu fahren. Da das der Alltag nicht immer erlaubt, gibt es eine zweite Möglichkeit: Schau Dir die Fotos vom letzten Urlaub an. Puh, und dann geht’s los:

  • Wo sind die Fotos vom Urlaub überhaupt?
  • Welche Kamera hatte ich dabei?
  • Hatte ich die Kamera überhaupt dabei?
  • Wo ist die Speicherkarte?
  • Hab ich die Fotos schon auf meinen Computer kopiert?
  • Sind die Fotos in der Cloud?

Stell Dir jetzt diese Variante vor: Dein Meerweh packt Dich. Du möchtest Dir die Fotos anschauen. Du weißt genau in welchem Ordner auf dem Computer Du die Fotos nach dem Urlaub abgelegt hast. Du öffnest den Ordner innerhalb einer Minute. Du startest die Diashow mit Deinen Urlaubsfotos. Innerlich breitet sich ein wollig, warmes Gefühl der Zufriedenheit und inneren Ruhe aus. Sehr schön.

Das sind die Vorteile sortierter Fotos:

  1. Du findest Deine Fotos schnell
  2. Die positive Stimmung der Fotos begleitet Dich in Deinem Alltag
  3. Du findest die gewünschten Fotos einfach
  4. Deine Fotos haben einen Platz
  5. Du hast eine Übersicht über Deine Fotos
  6. Du gewinnst Speicherplatz
  7. Du Fotografierst bewusster
Screenshot als Beispiel von meinem Fotoarchiv im April 2022

Es gibt mehrere Wege zu sortierten Fotos, zu Deinem Fotoarchiv. Genauso wie es mehrere Wege ans Meer gibt. Obwohl letztendlich jeder Weg ans Meer führt. Aber das ist ein anderes Thema.

Egal welchen Weg Du zu Deinem Fotoarchiv wählst, es darf leicht sein. Sofern es schwierig wird, verlieren wir die Lust und machen nicht weiter. Das wäre ziemlich schade.

Meld Dich gern bei meinem Newsletter an. Hier bekommst Du dienstags Tipps, Tricks und Anregungen. Als Dankeschön kannst Du Dir die 10 Phasen zum Aufbau Deines Fotoarchivs herunterladen. Du kannst Dein Fotoarchiv anhand dieser 10 Phasen aufbauen. Wenn Du jemanden an Deiner Seite brauchst, für Fragen, Anregungen und Austausch begleite ich Dich gern in Deinem Tempo im 1:1 Workshop 10 Phasen zu Deinem systematischen Fotoarchiv. Schick mir eine E-Mail und wir schauen wann wir die Reise gemeinsam beginnen.

Meine drei Tipps für heute:

  1. Speichere alle Deine Fotos auf einen Datenträger
  2. Lösche die doppelten und dreifachen Fotos
  3. Benenne Deine Fotos für Dich logisch um

Ein Fotoarchiv aufzubauen braucht Zeit und kann zwischendurch auch nervig sein. Aber hey, klingelt jemand an Deiner Tür und fragt nach wann Du endlich mit Deinem Fotoarchiv fertig bist? Nimm Dir die Zeit die Du brauchst. Fotos sind was schönes. Sie erinnern uns an so viele tolle und wertvolle Momente. Und genauso dürfen wir unsere Fotos auch wertschätzend behandeln.

Alles Liebe 💙ADINA

Hier schreibt Adina, begeisterte Fotodesignerin, erbitterte Lakritzvernichterin und leidenschaftliche Konzertgängerin. Ich liebe sortierte Fotos in liebevoll gestalteten Fotoalben, auf zuverlässigen Festplatten und bewährten Speichersystemen. Auf dem Weg zu Deinem systematischen Fotoarchiv pack ich gern mit an. Alles Liebe Adina
Beitrag erstellt 14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben